DG5MK - MagLoop Motor Steuergerät

MagLoop Motor Steuergerät

MagLoop Motor Steuergerät

Mit Erscheinen des Artikels Magnetantennen Contest in der CQDL 08.2013 wurden mehrfach Details zum verwendeten Steuergerät zur Abstimmung angefragt.

Hier nun der Schaltplan des manuellen Abstimmungsgerätes, welches die Abstimmgeschwindigkeit über eine Impulsbreitenänderung realisiert.

Mit einem NE555 Standard Timer wird ein Rechtecksignal im niedrigen kHz Frequenzbereich erzeugt, dessen Impulsbreite über das Poti veränderbar ist.

Das Ausgangssignal wird über einen Power MOSFET verstärkt. Der Typ ist nicht sehr kritisch, es können auch gängige IRFxxxx Typen verwendet werden, solange die verwendete Spannungshöhe ausreicht sie voll aufzusteuern. Die Schutzdiode D1 kann bei allen Typen mit integrierter Substrat-Diode auch weggelassen werden.

Mit S1 und S2 (Drucktaster, 1 x UM) wird die jeweilige Drehrichtung gewählt. Verwendete Tastertypen sind zum Beispiel Reichelt DTL 2 SW Digitaster. Stromstärke beachten!

Der Trick ist hier die Einsparung eines Ein- und Ausschalters für das Gerät. In Ruhestellung beider Taster ist die Batteriespannungsquelle plusseitig nicht verbunden. Bei Tastung wird der Motor mit der positiven Betriebsspannung versorgt, die NE555 Schaltung über die Diode D2, bzw. D3.

Der Aufbau der wenigen Teile ist unkritisch und wurde auf Lochrasterplatine realisiert.

Abgestimmt wird durch Drücken einer der beiden Taster. Je nach Taster ändert sich die Drehrichtung des Motors. Mit dem Poti wird die Impulsbreite und damit die Motordrehzahl verändert. Der verwendete Drekondensator in der Loop hat keinen Anschlag. Im Empfangsmodus wird auf ein Rauschmaximum abgestimmt. Dann mit verringerter Geschwindigkeit des Motors im Sendebetrieb auf minimales SWR.

Eine simple, aber sehr effektive Variante der Abstimmung.

73 Michael DG5MK